„Wir brauchen keine Webseite“ – Ein unfassbarer Irrtum!

  1. Präsentieren Sie Ihr Unternehmen – moderne Visitenkarte

Wenn ein Mensch mit einem Problem konfrontiert ist, entwickelt sich zunächst einmal der Wille, dieses Problem zu eliminieren. Damit dies erfolgen kann, gilt es häufig nach Hilfe zu suchen und da man ein möglichst zufrieden stellendes Endergebnis möchte, will man nicht den erstbesten wählen. Da beginnt der Punkt des Vergleichs – wie schneiden die einzelnen Konkurrenten dieser Branche meiner Meinung nach ab und wen möchte ich als Problemlöser wählen? 

Damit Sie überhaupt in diesen Fokus geraten können, ist es von essenzieller Bedeutung überhaupt erst gefunden werden zu können. Investieren Sie in eine Internetseite, die vor allem, sich mit folgenden Punkten beschäftigt: 

  • Wer bin Ich?
  • Was biete ich an?
  • Warum bin ich die richtige Wahl?
  • Was verlange ich für meine Leistung?
  • Wer kann mich empfehlen? 

Beantworten Sie diese Fragen, ist ein erster, großer Schritt schon erledigt. Der Kunde kann Sie sofort in Anbetracht ziehen und hat ein Bild Ihres Unternehmens vor Augen. Sie haben dem Kunden Ihre moderne Visitenkarte in die Hand gedrückt und je nachdem wie überzeugend diese war, wird er sie zu einem späteren Zeitpunkt zücken und Sie kontaktieren. 

2. Mehr Kunden = Mehr Umsatz!

Eine ganz einfache Rechnung: Habe ich ein Auftreten im Internet, kann ich neue Kunden für mich interessieren. Interessiere ich neue Kunden für mich, kann ich versuchen diese als Kunden zu gewinnen und zu binden. Binde ich sie als Kunden, habe ich einen Käufer und habe ich einen Käufer, so habe ich mehr Umsatz generiert. It´s as simple as that! 

Jede Aktivität, die mit Ihrer Internetseite verbunden ist, sollte die Kundengewinnung als Ziel vor Augen haben und genau das wird das Ergebnis, sollten Sie Ihre Arbeit online richtig machen. Genau diese Kunden hätten nie etwas von Ihrem Unternehmen gehört und wären somit zu einem Ihrer Konkurrenten gegangen, der die Wichtigkeit einer Webseite eher begriffen hat! 

3. Ihr Geschäft ist rund um die Uhr geöffnet!

Die Zeiten, in denen Kunden sich Informationsauskünfte durch Anrufe eingeholt haben, kann man getrost ad acta legen. Eine Hotline kann auf den ersten Blick natürlich sich vielleicht individueller mit den Problemen des Kunden beschäftigen, arbeitet jedoch nur zu festen Zeiten und liefert oftmals auch nicht eine hundertprozentige Aufklärung meiner Unklarheit. 

Lassen Sie Ihre Webseite für Ihr Unternehmen sprechen! Wenn das Problem Ihres Kunden um 4 Uhr in der Früh auftritt, muss er nicht erst noch 4 Stunden warten, bis Ihre Hotline-Mitarbeiterin wieder am Telefon sitzt – Nein, er sucht Sie online und findet eigenständig heraus, ob Sie ihm da behilflich sein können oder nicht. Wenn Sie das können, trägt er sich in Ihrem Kontaktformular ein und wartet darauf, dass Sie sich ihm annehmen und sein Problem aus der Welt schaffen. 

Bieten Sie mit ihrer Webseite 24/7 eine Auskunft, da ein Problem nicht nur während Arbeitszeiten auftreten kann. Das heißt natürlich nicht, dass Sie um 4 Uhr in der Früh raus sollen, um den Kunden behilflich zu sein, aber seien Sie eine Hilfe im ersten Schritt, wenn Ihre Webseite ihm für morgen Mittag z.B. die Lösung bietet oder aber 3 Tipps, die akut helfen können, bis Sie wieder im Dienst sind. 

4. „Wir gehen mit der Zeit!“

Die Webseite Ihres Unternehmens ist für viele potenzielle Kunden der allererste Berührungspunkt mit dem Betrieb. Die allererste Kontaktaufnahme und häufig entscheidet sich schon innerhalb dieser ersten Sekunden eine Menge. Sie haben in dem Fall 3 Möglichkeiten: 

  • Sie haben überhaupt keine Webseite, der Kunde stößt gar nicht erst auf Sie und Ihnen gehen die möglichen Einnahmen durch die Lappen
  • Ihre Webseite wirkt alles andere als attraktiv, eher wie aus dem Jahre 2008 mit wenig Dynamik und Designs, die eher Hobby-Niveau vermuten lassen
  • Oder aber: Sie haben ein modernes, lebendiges Design, welches dem Betrachter sofort anspricht. Gerade im Internet „isst“ das Auge mit und da gilt es, möglichst in Erinnerung zu bleiben. Das schaffen Sie durch schöne, individuelle Designs und Animationen. Bieten Sie neben dem informativen Inhalt, auch noch einen packenden visuellen und die Entscheidung kann ganz schnell fallen. 

Gehen Sie mit der Zeit und transportieren Sie nach Außen hin, dass Sie begriffen haben, wie die Dinge heutzutage laufen und Sie modern aufgestellt sind! 

5. Halten Sie den Kunden aktuell

Last, but not least bietet sich Ihnen durch eine Internetpräsenz die Möglichkeit Ihre Kunden stets auf dem Laufenden zu halten. Haben sich irgendwelche Rahmenbedingung geändert, neue Ansprechpartner oder werben Sie gerade mit einer neuen Angebotsaktion: Kommunizieren Sie es nach Außen und Ihre Kunden können sofort und ohne Umwege, informiert werden. 

Sparen Sie sich den Druck von Werbebroschüren oder die Anzeige in der lokalen Tageszeitung, wenn Sie eine neue Rabattaktion an der Start bringen. Kommunizieren Sie es über Ihre Webseite und die Erfolge könnten, wenn richtig durchgeführt, wesentlich höher sein. 

Abschließend lässt sich sagen, dass eine Webseite von großer Bedeutung ist und damit einhergehend eine Investition, an der Sie nicht sparen sollten. Viele werden auch durch fehlendes Wissen über Webseiten abgeschreckt, doch dies gehört der Vergangenheit an! Wir bieten Ihnen unseren Blog, in dem wir stets über die aktuellen Erkenntnisse und Tipps aus der Szene informieren. Dazu bieten wir einen Guide, welcher alle Begriffe nochmals genauer unter die Lupe nimmt und für Interessenten erläutert.

Zu guter Letzt: Wir stehen Ihnen als Web-Agentur mit Rat und Tat zur Seite und gehen diesen Weg gemeinsam mit Ihnen. Wir klären Sie auf und wenn Sie möchten, bringen wir Sie mit unserer Expertise zu den gewünschten, bisher unausgeschöpften Erfolgen!

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
https://potential-company.de/wir-brauchen-keine-webseite">
Twitter

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.