Was bedeutet der Term WDF*IDF?

WDF*IDF ist ein mathematisches Werkzeug der Suchmaschinenoptimierung. Die Formel berechnet die Relevanz Ihres Inhaltes, indem sie deine Seite mit ähnlichen Seiten im Suchmaschinenindex vergleicht. WDF steht dabei für “Within Document Frequency“ und gewichtet alle Wörter in einem Text mit der gesamten Wortzahl. Hier werden auch Wortkombinationen berücksichtigt. Die Abkürzung IDF steht für “Inverse Document Frequency”. Dieser Wert ergibt sich aus der Analyse deines Inhaltes mit Dokumenten aus der Gesamtheit des Suchmaschinenindex. Aus der Multiplikation beider Werte wird die Gewichtung des Wortes in Ihrem Content ermittelt.

Wir vergeben einen Backlink:

Der WDF*IDF Wert checkt Ihren Inhalt auf Einzigartigkeit und auf Begriffe, die zu den Informationen und dem Kontext passen und zu einer guten Erklärung beitragen. Eine Verbesserung Ihrer Semantik (Latent semantic optimization) kann also Ihr OnPage-SEO weiter verbessern.
Diese Berechnung ist insgesamt etwas komplexer. Wir verweisen hier gerne auf die Veranschaulichung von: https://de.ryte.com/wiki/WDF*IDF. Dieser Link ist nun ein Beispiel für eine Vergabe eines Backlinks!

Teilen Sie diesen Beitrag auf Social Media
LinkedIn
XING
Facebook
WhatsApp
Twitter
Email
Mehr Sichtbarkeit für Sie

Erhalten Sie einfach und transparent Unterstützung im online Marketing

Ihr Ansprechpartner

Sascha Humpel
CEO

Weitere Guide Beiträge finden Sie hier
Webhosting

Webhosting Hosting oder Webhosting Paket haben Sie vielleicht schon Mal irgendwo gehört. Es handelt sich dabei um die Möglichkeit seine Webseite auf einem Server „installieren“ zu können. Jede Webseite

Weiterlesen »
Lead

Was ist ein Lead? Ein Lead ist ein Besucher bzw. ein Interessent, der sich zum Beispiel für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung interessiert und auf der Website

Weiterlesen »
301-Weiterleitung

301-Weiterleitung Aus einem SEO und Suchmaschinen technischen Standpunkt betrachtet, bedeutet eine 301 Weiterleitung den HTTP-Statuscode 301 „moved permanently“ (engl. für dauerhaft verschoben). Der Server antwortet also dem Client, welcher die Anfrage

Weiterlesen »