Webdesign Guide

Quellcode

Was ist der Quellcode?

Der Quellcode oder auch Quelltext (englisch: source code) genannt, entsteht durch das Schreiben eines Programmes mit Hilfe einer Programmiersprache. Ein Quellcode kann durch Automatisierung, aber auch durch Menschen erschaffen und gelesen werden. Der Quellcode beinhaltet Anweisungen, die der Computer in Maschinensprache übersetzt und schließlich ausführt.

Quellcode erstellen und verändern

Um einen Quellcode zu erstellen, wird nicht mehr benötigt als ein einfaches Textdokument. Weil Quellcodes eines Programmes jedoch mehrere tausend Zeilen lang sein können, sind sogenannte IDEs (Entwicklungsumgebungen) zu empfehlen. IDEs besitzen viele nützliche Funktionen, wie die Autovervollständigung oder den Debugger. Damit kann der Code effizienter verfasst und Fehler schneller aufgedeckt werden. 

Quellcode einer Website

Heutzutage können sehr viele Websites mit Content Management Systemen wie WordPress erstellt und verwaltet werden. Besonders geeignet ist diese Methode für Anfänger, da nur in besonderen Umständen auf den Quellcode zugegriffen werden muss. Entstehen jedoch aufgrund von Anwendungsfehler oder durch Plugins gravierende Fehler, können diese erst durch das Eingreifen in den Quelltext beseitigt werden. Erst dann wird die Website wieder reibungslos funktionieren.

Je nach Programmiersprache besitzt ein Quellcode verschiedene Befehle. Um zu veranschaulichen, wie ein Quellcode aussehen kann, stellen wir im Folgenden den source code unsere Potential Website dar.

So kann der Quellcode angezeigt werden:

Um den Quellcode seiner eigenen oder einer fremden Website anzuschauen, geht man wie folgt vor.

(Edge)
Website öffnen -> Rechtsklick -> Seitenquelltext einblenden

Ist dieser Schritt getan, sollte sich folgendes öffnen:

Quellcode SEO Website

Quellcode in der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

in sauberer und richtiger Quellcode einer Website hat für Suchmaschinen wie Google einen sehr hohen Stellenwert. Sogenannte Crawler lesen den Quellcode aus und indexieren demnach die Inhalte der Website in die Suchmaschine. Ein übersichtlicher und schlanker Quellcode wirkt sich dabei nicht nur auf die Ladezeit, sondern auch auf die Nutzer der Website aus und ist ein wichtiger Rankingfaktor. Zuzuordnen ist dies dem technischen SEO. Sind im Quellcode Fehler enthalten und die einzelnen Elemente nicht gemäß der Vorschriften gekennzeichnet worden, wird dies durch die Suchmaschine mit einem Rankingverlust abgestraft. Soll eine Website für Suchmaschinen wie Google optimiert werden, kann bereits mit einigen Änderungen am Quellcode viel erreicht werden.

Folgende HTML Elemente helfen dem Crawler die Seite zu crawlen und die Inhalte der Website zu verstehen.
Meta Tags sind ein wichtiger Rankingfaktor in der Suchmaschinenoptimierung und können im Quellcode verändert oder in diesen eingefügt werden. Zu diesen gehören unter anderem der Seitentitel (Title Tag), die Meta Beschreibung (Meta Description) oder der Robots Tag. Mit Hilfe des Robots Tag kann dem Crawler signalisiert werden, ob die Indexierung der vorliegenden Website gewünscht oder unerwünscht ist. Weitere für die Suchmaschinenoptimierung relevante Tags sind der Canonical Tag, der Duplicate Content kennzeichnet, und sogenannten Alt Tags, die beispielsweise den Inhalt einer Bilddatei beschreiben.

Wurden alle Tags ordnungsgemäß gesetzt und dementsprechend beschriftet, kann der Crawler die Website crawlen und diese indexieren. Sobald die Website indexiert wurde, kann sie in den Google Suchergebnissen (SERPs) von anderen Nutzern gefunden werden, wenn das zugehörige Keyword in der Suchmaske eingegeben wurde.

SEO Quellcode Website
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Share on twitter

Start typing and press Enter to search