Potential² goes OMR

16.05.2022, 16:00, Hamburg (eine Stunde zu spät): Gruppe ist vollzählig am YUFA-Hotel – unserem Treffpunkt – eingetroffen.  

Viele Stunden zuvor:

Aufbruch nach Hamburg aus München, Aachen, Berlin, Frankfurt, Nürnberg und Düsseldorf. Natürlich sind wir alle mehr als pünktlich losgefahren, doch wie das dann so ist: Umleitungen, plötzlicher Personalmangel während der Fahrt (unvorhersehbare Dinge einfach), haben dazu geführt, dass wir alle nicht ganz pünktlich am Treffpunkt ankommen sollten. 

Neben dem Besuch der OMR an den darauffolgenden zwei Tagen, hatte dieses Treffen aber auch noch eine andere Besonderheit. Da wir alle, wie man an unseren Abfahrt-Bahnhöfen schon erkennen kann, remote arbeiten, war dies auch unser erstes persönliches Teamtreffen. Dementsprechend war alles doppelt aufregend! Wir checkten nach einem gemeinsamen Getränk ein und gingen dann in unser Hamburger Büro, anschließend Essen und danach Hamburg erkunden. Schnell stellte sich hier heraus, dass wir nicht nur virtuell ein großartiges Team sind, sondern auch in Person super harmonieren und unglaublich viel Spaß zusammen haben. Gute Voraussetzung für die nächsten zwei Tage also! 

17.05.2022, OMR Tag 1:

Nach einem gemeinsamen Frühstück machten wir uns auf den Weg zum Messegelände. Nachdem man direkt am Eingang mit Livemusik empfangen wurde, verborg sich hinter dem Eingang direkt die erste große Halle. WOW. Die Reizüberflutung konnte beginnen.  

Was hatte die OMR 2022 zu bieten?

Insgesamt gab es auf der OMR über 500 Aussteller, über 700 Speaker – darunter unter anderem Ashton Kutcher, Quentin Tarantino, Scott Galloway, Frank Thelen und „Knossi“, 23 Masterclasses und 10 unterschiedliche Bühnen, auf denen die Speaker auftraten, am Abend DJ’s auflegten oder Konzerte stattfanden. 

Die über 500 Aussteller verteilten sich auf zwei Hallen. Hier gab es die unterschiedlichsten Stände. Von durch künstliche Intelligenz generiertem Content, Meta und TikTok bis hin zu „Wie man sein Haustier am besten vermarktet“ war alles dabei. An jedem Stand gab es neues zu entdecken, interessante Informationen oder ein nettes Gespräch zwischen Aussteller und OMR-Besucher.  

Draußen tanzten verschiedene Gruppen oder es gab Livemusik auf die Ohren. Ebenfalls draußen befanden sich Food Trucks, die für das leibliche Wohl der rund 70.000 Besucher der OMR sorgten. 

Am Abend gab es nicht nur Partys und Konzerte in den Messehallen mit Bühnen, sondern auch an den Ständen der Aussteller. So wurden wir von Pontential² zur Standparty von Facelift eingeladen, wo wir selbstverständlich auch erschienen sind. Anschließend gingen wir alle gemeinsam etwas essen. Dort beschlossen wir, dass wir uns Konzerte anschauen wollten. So trieb es uns in verschiedene Konzerthallen, unter anderem eine in der Oli P. auflegte. Dort schlossen wir den ersten ereignisreichen OMR-Tag mit super viel Spaß und guter Laune ab.  

18.05.2022, OMR-Tag 2:

Nachdem wir wieder gemeinsam gefrühstückt hatten, ging es los zum zweiten und damit letzten Tag der OMR. Wir steuerten die Stände an, die uns am Vortag schon gut gefielen und die wir noch einmal anschauen wollten. Wir suchten uns interessante Speaker aus, setzten uns an die Bühnen und hörten zu oder staunten über den Roboter in der Vodafone Halle.  

Der letzte Tag der OMR bedeutete zeitgleich aber auch: Abreisetag. Da einige von uns eine lange Heimreise vor sich hatten, mussten wir uns rechtzeitig voneinander verabschieden und den Weg nach Hause antreten. Im Gepäck: Viele nette Goodies von den Ständen und großartige Erinnerungen und Eindrücke, die wir sammeln konnten.  

Unser Fazit zur OMR

Die OMR ist ein idealer Ort zum Austausch und der Gewinnung von neuem Wissen und Informationen. Im digitalen Universum lernt man nie aus und man kann sich ständig weiterentwickeln. Dafür ist die OMR ein toller Anstoß, da man hier auf Ideen kommt, an die zuvor vielleicht noch nicht gedacht wurde. Neben dem Lern-Effekt ist die OMR auch super ereignisreich und macht unglaublich viel Spaß. Egal wohin man geht, man dreht sich zuerst einmal staunend im Kreis.  

Für uns steht fest: Wir werden uns nächstes Jahr wiedersehen! 

Danke, OMR! 

Interesse an unserem letzten Beitrag über den SommerSEO Contest? Einfach hier klicken!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Teilen Sie diesen Beitrag auf Social Media
LinkedIn
XING
Facebook
WhatsApp
Twitter
Email
Weitere Beiträge

Potential² goes OMR

16.05.2022, 16:00, Hamburg (eine Stunde zu spät): Gruppe ist vollzählig am YUFA-Hotel – unserem Treffpunkt – eingetroffen.   Viele Stunden zuvor:

Weiterlesen »
Blog

De-minimis Verordnung

Um was handelt es sich bei der De-minimis-Verordnung? „De minimis“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „auf

Weiterlesen »
Mehr Sichtbarkeit für Sie
Erhalten Sie einfach und transparent Unterstützung im online Marketing
Sascha Humpel
Ihr Ansprechpartner

Sascha Humpel
CEO

Noch keine Inhalte

Aktuell gibt es hier noch nichts zu sehen. Entweder ist Ihr Projekt noch nicht gestartet oder noch nicht im passenden Status. Kommen Sie gerne demnächst wieder.