Landing Page

Online Marketing: Landing Pages erstellen

Was ist eine Landing Page?

Landing Pages oder auch Landingpages geschrieben, im Online Marketing auch Zielseiten oder Landeseiten genannt, sind ein sehr wichtiger Bestandteil von Marketing Kampagnen. Klickt der Nutzer auf einen Werbenanner wie eine Google Ad Anzeige, so wird dieser auf eine Landing Page weitergeleitet. Deshalb sind die Seiten oft beziehungsweise nie im Menü der Website aufzufinden, sondern können nur über die ausgewählten Werbekanäle aufgerufen werden. 

Die Landing Page hat meistens nur das Ziel eine Conversion zu generieren. Dementsprechend ist die Seite vor allem auf die jeweilige Zielgruppe optimiert. Um die Intention der Landing Page sofort und deutlich zu vermitteln, kann sich die Landing Page, im Sinne von Design und Layout, deutlich von dem Rest der Homepage unterscheiden. Popups oder andere Elemente, die auf der Homepage angezeigt werden, werden bei der Landing Page ausgeblendet, um die Aufmerksamkeit des Nutzers auf die eigene Intention zu fokussieren.

Welches Ziel hat eine Landing Page?

Die Ziele einer Landing Page können zwar variieren, jedoch hat eine solche Seite meistens nur ein Ziel und das ist die Generierung von Conversions beziehungsweise das Sammeln von Leads. Aus diesem Grund haben Landing Pages meist das Ziel die Aufmerksamkeit auf eine Dienstleistung oder ein Produkt zu lenken, welches mit einem Call-To-Action verbunden ist.

Hierbei kann es sich aber auch um eine Aktion handeln, die lediglich das Ziel hat E-Mail Adressen zu sammeln, um Newsletter zu versenden oder eine Software herunterzuladen. Landing Pages bieten meistens ein einziges Angebot an, welches auf eine Zielgruppe abgestimmt sein sollte. Eine Landing Page wird nämlich nur dann erfolgreich, wenn die Zielgruppe klar definiert ist und die Landing Page eine zielgerichtete Werbebotschaft präsentiert, die die Zielgruppe überzeugt. 

Landing Page Google Ads

Gestaltung einer Landing Page

Eine Landing Page sollte vor allem auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmt sein. Ist Ihre Zielgruppe vor allem auf mobilen Geräten im Web unterwegs, sollte eine geringe Ladezeit und eine responsive Optimierung auf keinen Fall vernachlässigt werden. Aber auch der Content sollte mit der Suchanfrage des Nutzers übereinstimmen. Es nützt nämlich keinem etwas, wenn der Nutzer nach einem Handwerker sucht, stattdessen demjenigen aber eine Landing Page mit Handwerker Produkten angezeigt wird. Damit verschwenden Sie nicht nur die Zeit des Suchenden, sondern auch Ihr Geld.  

Des weiteren sollten auf der Seite nur die nötigsten Informationen stehen, um den Fokus des Nutzers nicht zu verlieren. In den meisten Fällen folgen Landing Pages einem bestimmten Design Schema. So sollte die Seite das Logo des bewerbenden Unternehmens beinhalten, um das Branding in den Vordergrund zu stellen und so die eigene Marke bekannter zu machen, oder bereits vorhandenes Vertrauen zu Nutze zu machen. Neben einer aussagekräftigen Überschrift und der kurzen Beschreibung des angebotenen Produkte, darf ein Call-To-Action nicht fehlen. Dieser kann entweder ein Aufruf zum Kauf eines Produktes oder der Aufruf zur Eintragung in einen Newsletter sein.

Für zusätzlich Informationen eignen sich vor allem relevante Bilder oder Videos, die dem Nutzer einen Mehrwert bieten. Bilder auf Landing Pages sollen den Nutzer vor allem inspirieren und positive Inhalte vermitteln. Videos hingegen eignen sich bestens, um über die Vorteile des Produktes zu werben und dem Nutzer zusätzliche Informationen zur Verfügung zu stellen, die ihn bestenfalls zu einem Kunden konvertieren lassen.

Haben in der Vergangenheit bereits viele Kunden mit Ihrem Produkt interagiert, ist vor allem eine Einbindung von Produktbewertungen sehr sinnvoll. Durch diese Einbindung kann ein gewisses Vertrauen hergestellt werden, da sich die neuen Nutzer mit den bereits vorhandenen und präsentierten Kunden identifizieren können. Generell gilt es vor allem die relevantesten Elemente oder Informationen an den Anfang, also oben auf der Seite zu platzieren.

Auf diese Fehler sollten Sie bei einer Landing Page verzichten

Eingebundene Formulare auf der Landing Page sind zwar sehr willkommen, jedoch sollte auf zu umfangreiche Formulare verzichtet werden. Der Nutzer könnte entweder überfordert oder abgeschreckt werden. Daneben sollten Formulare immer verständlich sein. Wer zusätzlich sehr lange Werbetexte einbindet, könnte auch hier Potential vergeuden und den Kunden abschrecken. Insbesondere sollte auf eine lange Seite verzichtete werden. Alle wichtigen Elemente sollten beim Aufruf der Seite sichtbar sein. Deshalb ist die Platzierung des Call-To-Action Buttons bedacht zu wählen. Dieser sollte vor allem für alle Nutzer sofort sichtbar sein und am besten direkt ins Auge springen. 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email