CMS

Was ist ein Content Management System

Was ist das CMS und wofür wird es benötigt?

Das CMS (Content Management System oder auf Deutsch Inhaltsverwaltungssystem) ist eine Basis auf der eine Website laufen kann. Diese vereinfacht das Verwalten durch Einzelpersonen oder Mehrere Personen. Das wohl bekannteste CMS ist WordPress. Der Vorteil eines CMS – Content Management Systems ist, dass auch Anwender ohne Programmierkenntnisse die Website leicht verwalten und Inhalte hinzufügen können. Natürlich ist die Fortbildung in dem jeweiligen CMS sinnvoll und notwendig.

Diese CMS – Content Management Systeme gibt es:

  1. WordPress
  2. Adobe Dreamweaver
  3. Joomla!
  4. Blogger
  5. Drupal
  6. TYPO3
  7. Shopify
  8. Magento
  9. PrestaShop
  10. Brix
  11. Contao
  12. Craft
  13. Grav
  14. Kirby
  15. ContentLion uvm.

Eine Liste der Installierten CMS Systeme:

WordPressca. 18 Millionen
Adobe Dreamweaverca. 2,7 Millionen
Joomla!ca. 2,5 Millionen
Bloggerca. 830 Tausend
Drupalca. 772 Tausend
TYPO3ca. 425 Tausend
Shopifyca. 282 Tausend

Fazit: Mit der Einbindung eines CMS als Backend in Ihre Webseite erreichen Sie, dass Sie eine stabile und benutzerfreundliche Website bzw. das Backend erhalten. Dort können Sie einfach Inhalte einpflegen und Rollen für verschiedene Benutzer zuweisen. Die Suchmaschinenoptimierung über CMS ist auch sehr einfach.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email