SEO Guide

Absprungrate

Was bedeutet die Absprungrate?

Die Absprungrate wird aus den Besucher gebildet, die auf Ihrer Webseite nur eine einzelne Seite anschauen und anschließend “abspringen”. Dies beschreibt das entsprechende Engagement auf Ihrer Webseite. Gerechnet werden die Eine-Seite-Besucher mit der Gesamtzahl der Besucher, z.B. pro Monat. Neben der Absprungrate gibt es auch noch die Ausstiegsrate (engl.: exit rate), die allerdings nicht miteinander verwechselt werden sollten. Zwar sind alle Absprünge auch Ausstiege (exits), aber nicht alle Ausstiege sind Absprünge. Denn Ausstiege werden ebenfalls für alle Unterseiten ausgewertet, also für alle Seiten auf denen sich der Besucher zuletzt aufhielt.
So erhält man genauere Daten, von welchen Seiten die Besucher Ihre Website verlassen und welche davon nur eine Seite anschauen. Schauen sich Ihre Besucher nur eine Seite für eine bestimmte Dauer an oder interagieren mit ihr, indem sie z.B. etwas herunterladen, gilt dies nicht mehr als Absprung. Und so werden die beiden Analysen gerechnet:

 

Bounce Rate

Absprungrate = (Gesamtanzahl der Zielseitenabsprünge) / (Gesamtanzahl Zielseitenaufrufe)

Exit Rate

Ausstiegsrate = (Gesamtanzahl Endseitenausstiege) / (Gesamtanzahl Seitenbesuche)

Gründe für eine hohe Absprungrate

Bleiben Ihre Besucher länger auf Ihrer Seite, so ist dies meist ein Qualitätshinweis.  Je höher die Rate, desto irrelevanter scheint Ihre Website zu sein. So können Sie eine zu hohe Absprungrate vermeiden: 1. schnellere Ladezeit 2. weniger Werbung, 3. innovativeres Design 4. einfache Navigation 5. relevanter Content.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Share on twitter

Start typing and press Enter to search